DE EN

Projekt SPEAK-Phonologie

Sprachdiagnostik mehrsprachiger Kinder: Validierung einer Testbatterie - Teilprojekt Phonologie

Das Forschungsprojekt SPEAK-Phonologie ist Teil des Verbundprojekts SPEAK (https://www.validierungsfoerderung.de/validierungsprojekte/speak). Das Teilprojekt entwickelt Normen für einen Kunstwortnachsprechtest, der spezifisch für mehrsprachige Kinder konstruiert wurde. Die Normen sollen für mehrsprachige Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren erstellt werden und die Erwerbsbiografie der Kinder berücksichtigen.

Im Jahr 2022 wurde bei fast jedem 10. Kind eine therapiebedürftige Sprach- oder Sprechstörung diagnostiziert, die ohne eine Intervention zu Nachteilen im Bildungsweg führen kann. Ein großer Teil der diagnostizierten Kinder wächst mehrsprachig auf. Mehrsprachige Kinder unterscheiden sich in ihren sprachlichen Leistungen oft erwartungsgemäß von gleichaltrigen einsprachigen Kindern, weil sie weniger Kontakt zum Deutschen haben. Die besondere Erwerbssituation erschwert die Abgrenzung zwischen therapiebedürftigen Sprachstörungen und Förderbedarf im Deutschen. Bis heute liegt kein normiertes Verfahren für mehrsprachige Kinder vor, das verschiedene sprachliche Ebenen und die Erwerbsbiografie systematisch berücksichtigt. Im Verbundprojekt SPEAK soll eine Testbatterie für mehrsprachige Kinder im Alter von 4-8 Jahren (TEBIK 4-8) normiert werden, die diese Bedingungen erfüllt. Das Teilprojekt SPEAK-Phonologie repräsentiert den Kunstwortnachsprechtest LITMUS-QU-NWR. Der NWR wurde in internationaler Kooperation entwickelt www.bi-sli.org und hat einen besonderen Schwerpunkt auf der Verarbeitung von phonologischer Komplexität. Validierungsstudien zeigen, dass der NWR sprachunauffällige mehrsprachige Kinder nicht benachteiligt und gleichzeitig sprachauffällige bilinguale Kinder mit hoher Sicherheit identifiziert.

Ausgewählte Publikationen

Grimm, A. (2022). The use of the LITMUS Quasi-Universal Nonword Repetition Task to identify DLD in monolingual and early second language learners aged 8 to 10. Languages, 7(3), 218. doi.org/10.3390/languages7030218

Grimm, A. & Cristante, V. (2022). Deutsch als Zweitsprache – DaZ. Universitätsverlag Winter.

Grimm, A. & Schulz, P. (2021). Phonology and semantics: markers of SLI in bilingual children at age 6? In Grohmann, K. & Armon-Lotem, S. (Hrsg.), LITMUS in Action. Comparative Studies across Europe. Amsterdam: Benjamins, 263 – 299.

Individuelle Entwicklung